VS-CrossCheck

Simulationsbasierte Qualitätsanalyse für LSA-Steuerungen

VS-CrossCheck ist ein Testtool für die Qualitätsanalyse von LSA-Planungen. Das Testtool ist ein AddOn zur Mikrosimulation VISSIM (Versionen 5.0 – 6.0). Es erweitert die VISSIM Funktionalität in Richtung automatischer Generierung, Durchführung und statistischer Auswertung von Simulationsläufen und ermöglicht damit eine systematische, umfassende, komfortable und zeitsparende Qualitätsabsicherung von LSA-Steuerungen bereits in der Planungsphase.

Prozessablauf

Mit Hilfe des Tools werden durch Mitschrift und Analyse von Verkehrs- und Prozessdaten in der VISSIM Simulationsumgebung Kenngrößen der Qualität des Verkehrsablaufs nach HBS 2001 bestimmt und Verbesserungspotentiale für die verkehrsabhängigen Funktionen erkannt. Zudem findet VS-CrossCheck gezielt auffällige System- oder Verkehrszustände, die auf Fehler bzw. Verbesserungspotential der LSA-Steuerung schließen lassen. Damit unterstützt VS-CrossCheck auch das iterative Zusammenspiel von Programmierung bzw. Parametrierung der Steuerung und Simulationstest, und hilft, die Entwicklung von LSA-Steuerungen effizienter zu machen. Die Ergebnisse der VISSIM-Simulationsläufe werden testspezifisch ausgewertet. Die Auswertungen werden in konfigurierbaren Tabellen bzw. Diagrammen aufbereitet und in Berichten zusammengefasst. Berichte werden im Microsoft-Office Format auf der Basis individueller Formatvorlagen erzeugt. Sie komplettieren die eigenen Planungsunterlagen oder dienen als offizieller Qualitätsnachweis.

Benutzeroberfläche

 

Tests als Gliederungsmittel der Analysen

Tests sind die zentralen Objekte von VS-CrossCheck. Mit ihnen wird definiert, welche Aspekte der Steuerungs- bzw. Verkehrsablaufqualität untersucht werden sollen. Nachdem ein Test mit Parametern versorgt wurde, wird er ausgeführt, was bedeutet, dass einer oder mehrere VISSIM-Simulationsläufe im Hintergrund ausgeführt werden. Die Ergebnisse der VISSIM-Simulationsläufe werden dann ausgewertet und aufbereitet. Es gibt verschiedene Testtypen, die sich auf die Prüfung verschiedener Aspekte der Steuerungs- bzw. Verkehrsablaufqualität beziehen. In einem Projekt können beliebig viele Testinstanzen beliebiger Testtypen erzeugt und später zusammen mit ihren Auswertungen in Berichten zusammengefasst werden.

Funktionstests 

Detektoranforderungen einzeln / synchron 
Die Phasen-Anforderungsdetektoren (IV-/Fußgänger und Radfahrer) werden zu verschiedenen Umlaufsekunden einzeln oder gleichzeitig aktiviert und auf ihre Wirkung untersucht.

Detektoranforderungen  Sequenzen
Beliebige Gruppen von Detektoren werden entsprechend einer frei definierbaren zeitlichen Sequenz aktiviert und die zugehörigen Anforderungs- und Freigabezeiten werden protokolliert.

Detektor-Freigabeverlängerungen 
Die über Zeitlücken gesteuerten Freigabeverlängerungen werden für alle relevanten Detektor-Signalgruppen-Kombinationen untersucht.

ÖV-Meldepunkt-Anforderungen
Die Meldepunktsequenzen von An- und Abmeldern für ÖV-Linien werden für jeden Knotenpunkt auf ihre Funktionsfähigkeit bzgl. ÖV-Priorisierung getestet.

Langzeitsimulation 
In einer Langzeitsimulation werden verschiedene Funktions- und Performancekriterien von LSA-Steuerungen überwacht. Auftretende Fehler werden protokolliert.

Verkehrsablauf Knotenpunkt

Leistungsfähigkeit IV, Fussgänger, Radfahrer
Es werden charakteristische Performance-Statistiken für den IV- Fußgänger- und Radverkehr nach HBS 2001 bestimmt und bewertet. 

Leistungsfähigkeit ÖV
Es werden charakteristische Performance-Statistiken für den ÖV nach HBS 2001 bestimmt und bewertet.

Verkehrsablauf Strassenzug

Koordinierung IV (Grüne Welle)
Es wird die Koordinierungsqualität der Knotenpunkte entlang der grünen Welle bestimmt und bewertet, indem Statistiken für den Verkehr in der grünen Welle erstellt werden.

Reisezeiten für Routen
Es werden für vordefinierte Routen Reisezeit-Statistiken bestimmt und die Reisezeiten werden anhand von Referenzwerten bewertet.

Fahrplanlage ÖV-Linien
Es werden charakteristische Performance-Statistiken für ÖV-Linien im Netz entsprechend HBS 2001 bestimmt und bewertet.

 

Warum VS-CrossCheck?

VS-CrossCheck bietet Ihnen eine erhebliche Arbeits- und Zeitersparnis durch:

  • Prüfung der verkehrstechnischen Datenkonsistenz
  • Automatisierte Tests für Detektor- Meldepunktanforderungen, Leistungsfähigkeiten IV und ÖV, Koordinierungsqualität und Fahrplanlagen
  • Geringer Parametrisierungsaufwand
  • Generierung der erforderlichen Knoten, Querschnitte und Reisezeitmessungen für VISSIM
  • Erstellung von umfassenden Statistiken nach HBS 2001
  • Unterstützung bei der Fehlersuche (Debugging Funktionalität VISSIM)
  • Professionelle Berichte für Ihre eigenen Unterlagen oder zum Nachweis an den Auftraggeber

 

Screenshots

Produktblatt

Sie können mit folgendem Link auf die PDF-Version dieses Artikels zugreifen:
VS-CrossCheck Produktblatt  [PDF, 307 KB]