VS-Wizard: das Konzept

Die einfache verkehrstechnische Arbeitsumgebung zur Festlegung der Topologie und zur Parametrierung von VS-PLUS

Unsere verkehrstechnische Arbeitsumgebung heisst VS-WorkSuite. Mit ihr setzt man alle Parameter, welche VS-PLUS im Steuergerät benötigt. Mit ihr testet und versorgt man eine Parametrierung und kann eine Qualitätsanalyse der Ergebnisse durchführen.

VS-PLUS verfügt über eine große Anzahl von Parametern. Das hat den Vorteil, dass man fast alle Regelstrategien umsetzen kann. Der Nachteil ist, dass man viele Parameter setzen muss, um zu einer funktionstüchtigen Regelung zu gelangen.

Zur Vereinfachung einer Parametrierung gibt es jetzt den VS-Wizard. Er führt den Benutzer durch den Entwurf einer neuen Regelung. Dabei unterstützt er die phasenorientierte Planung. Der VS-Wizard setzt automatisch die Parameter der VS-WorkSuite. Am Schluss der Arbeit mit dem VS-Wizard liegt ein funktionstüchtiger Parametersatz für VS-PLUS vor. So ist es nun möglich, mit nur wenigen Arbeitsschritten eine VS-PLUS-Regelung fertig zu versorgen.

Der VS-Wizard setzt nicht alle möglichen Parameter der VS-WorkSuite. Falls erforderlich, kann jederzeit das entsprechende Formular in der VS-WorkSuite aufgerufen werden.Es gibt auch die Möglichkeit, bereits bestehende Versorgungen in den VS-Wizard einzulesen und dort mit weiteren Informationen zu versehen.

Der VS-Wizard führt intuitiv durch den Entwurf: Zuerst wird die Topologie und die Geometrie eines Knotenpunktes aufgebaut, werden die Signalgruppen gesetzt, die gewünschten Phasen festgelegt und aus den Phasen der Signalzeitenplan für eine Festzeitsteuerung erzeugt. Der Signalzeitenplan kann von Hand angepasst werden.

Anschließend werden die Detektoren positioniert und den Verkehrsströmen zugewiesen. Dann werden der Rahmensignalplan und die Haupt- und Nebenreihen anhand von Signalzeitenplan und zugehörigen Phasenfolgen erzeugt. Auch der Rahmensignalplan kann von Hand angepasst werden.

Zum Schluss erzeugt man per Knopfdruck die VS-PLUS-Parametrierung und hat somit eine komplette verkehrsabhängige Regelung.

 

Neutral, Unabhängig, Standardisiert

Der VS-Wizard ermöglicht

    • schnelles Vorwärtskommen mit beschränkter Genauigkeit, aber auch
    • exakte Vermaßung von Signalgruppen, Detektoren und Fahrlinien.

 

Dadurch erreicht man einen schnellen ersten Entwurf einer Regelung, verliert dabei aber nicht die Möglichkeit, später die genauen Einzelheiten festzulegen. Der VS-Wizard bietet dafür zwei Ansichten: das Schema und den Plan.

Obwohl VS-PLUS signalgruppenorientiert arbeitet, basiert der Entwurf des Signalzeitenplans auf Phasen. Die Zusammenstellung der Phasen geschieht graphisch durch die Zuordnung von Fahrbeziehungen oder tabellarisch. Feindliche Fahrlinien werden rot dargestellt, blaue Fahrlinien können noch in die Phase mit aufgenommen werden.

Anhand eines Phasendiagramms wird die Phasenfolge festgelegt.

Im resultierenden Signalzeitenplan werden die Phasen ebenfalls dargestellt. Sie ermöglichen es, ganze Phasenübergänge auf einmal zu verschieben. Daneben können die zeitlichen Parameter jeder Signalgruppe einzeln verändert werden.

Neben den Signalgruppen und Detektoren, welche Spuren zugeordnet sind, ermöglicht der VS-Wizard auch ein Arbeiten mit freien, nicht genauer zugeordneten Elementen.

Der resultierende Rahmensignalplan zeigt zuunterst die ursprünglichen Phasen an und unter jedem Rahmensignal die Signalzeiten, welche ihm zu Grunde liegen. Die zeitlichen Parameter jedes Rahmens können individuell verändert werden.

Produktblatt

Beachten Sie bitte auch die weiteren Einführungen in Assistenten zum Parametrieren: